Mock

Wer ich zu sein glaube

Die Frage wer oder was ich bin begleitet mich jeden Tag. Stetiger Wandel bestimmt meinen Weg. Daher kann ich niemals sagen wer ich morgen sein werde.

Mein Name ist Artur Skotnik. Ich wurde im Dezember 1975 in Polen geboren. Als Fünfjähriger wurde Deutschland meine neue Heimat. Seit 1980 wohne ich im Ruhrgebiet. - aktuell in Herdecke nahe Dortmund.

Im Jahr 2010 sagte meine damalige Heilpraktikerin Frau Riebling zu mir: “Sie werden etwas mit Ihren Händen machen…“
Na, toll?! Pizzabäcker oder Tischler, dachte ich scherzhaft. Und sie behielt Recht. Nur es war noch nicht klar, wie und wann es sich zeigt.

Über Zufälle, die es bekanntlich nicht gibt, fiel mir ein Buch über Matrix Energetics® (Quantenheilung) in die Hände. Dann nahm alles rätselhaft und wie geführt seinen Lauf. Sehr kurzfristig besuchte ich Seminare. In ihnen erreichte ich Level 1 und 2 dieser Methode. Das war der Anfang meiner persönlichen Reise. Obwohl ich einige Jahre zuvor schon mit Büchern und CDs von Eckhardt Tolle und Osho in die esoterische Welt eingedrungen bin.

Das Interesse für ganzheitliche Heilmethoden hatte ich bereits als Kind. Über Umwege, Todesfälle in meiner Familie, Lebenskrisen und damit einhergehenden Herausforderungen fand ich den Weg zu mir. Aus schulmedizinischer Sicht habe ich seit der Geburt eine erbliche Stoffwechselstörung.  Das Warum blieb lange Zeit unklar.Schulmedizinische Medikamente zeigten keine erkennbaren Veränderungen. Das war für mich die Öffnung zu einem eigenen und somit anderen Weg. Selbstheilung und alternative Hilfe und Heilung taten mir sichtlich gut.

Mein eigener Weg der Heilung und Sinnsuche wurde im Jahr 2006 immer deutlicher. Den Weg als Medium und Heiler gehe ich bewusst seit dem Jahr 2011. Auf diesem Weg habe ich in Deutschland und England Seminare besucht. In England am Arthur Findlay College. Es wird AFC abgekürzt.

Themen waren...

  • Geistheilung,
  • Medialität,
  • Trance und Mentalschlaf.

So habe ich mich immer weiter entwickelt.

Diese Personen lehrten mich bisher auf meinem Weg und einige von Ihnen tun es weiterhin:

  • Steven Upton(Arthur Findlay College, AFC)
  • Gill Andrews (AFC)
  • Margaret & George Falconer (AFC)
  • Bill Thomson (AFC)
  • Lynn Parker (AFC)
  • Lynn Cottrell (AFC)
  • Kitty Woud (AFC) 
  • Sharon Harvey (AFC) 
  • Susie Hellmann (Medium & Mentalcoach)
  • Dieter Hoffmeister (Mentalschlaf)
  • Jochen Fölsing und Gerda Kolb
    (Mythos Corfu - Spirituelles Zentrum, Arillas, Korfu / Griechenland)
  • Wolfram Otto (Reinkarnationstherapeut)
  • Thomas Münster (Medium & Trance-Heiler) und
  • Margarete Riebling (Heilpraktikerin)

Und viele Menschen mehr, die ich hier nicht erwähnt habe. Diesen Menschen danke ich von Herzen.

Seit August 2014 leite ich einen monatlichen, medialen Heilzirkel im Witten. Ich gebe Seminare, Workshops und Demonstrationen im Bereich der sensitiven Wahrnehmung, Trance, Trance-Heilung, Trance-Sprechen und alles rund um die Medialität. So berühre ich einen größeren Kreis von Menschen mit den Themen der Medialität und Heilung. Das freut mich!

Mein „Werkzeug“ sind meine Hände. Ob bei geistiger Heilung, Trance Heilung, Mentalschlaf oder sogar bei der 2-Punkt-Methode sind sie meine feinfühligen Instrumente. Mit ihnen nehme ich wahr, spüre, bewege Energie und lasse diese fließen.

Die heilende Energie fließt nicht nur bei Heilungen. Es geschieht wie von alleine, wenn ich in Verbindung mit der geistigen Welt male, zeichne und Texte verfasse oder in Trance spreche.


Erklärungen zu verwendeten Begriffen im Text in Einfacher Sprache

Was ist ein Medium?
Was ist ein Heiler?
Was bedeutet ganzheitlich?
Was bedeutet esoterisch?